Madame Kali

Sinnlich berührende Dominanz mit Tiefgang

zurück zu GASTLADY

Age: 47

Fünf Lieblingsaktivitäten in einer Session
 - Berührbare Dominanz
 - Spanking
 - Tantra, Bizarrmassagen
 - CBT in allen Variationen
 - Analbehandlung

Aktuelles Lieblingsspielzeug:
Im Grunde genommen sind es meine durch Geigen und (Tantra-)Massagen geschulten, geschickten und kräftige Hände die mit jeder Art von Spielzeug gut umgehen können.
Es geht nichts über den direkten sensuellen Kontakt mit meinem Spielpartner!
Sensibilität und Empathie auch und gerade bei härteren Praktiken halte ich für unabdingbar!
 
Was für eine Domina/ Bizarrlady bist du?
Was macht dich dabei aus?
Ich nenne mich berührbare Domina, da für mich der erotische Moment im Vordergrund steht. Ich verbinde die Gegensätze von BDSM und Erotik
Ich liebe und genieße es, wenn du mir wehrlos ausgeliefert bist und ich dich mit strenger Zärtlichkeit quälen kann, bis du um Erlösung bettelst.
Lass dich in meine Welt entführen. Hier werden deine geheimsten Wünsche diskret behandelt und verwirklicht. Erlebe Dominanz in allen Facetten – konsequente und phantasievolle Erziehung und Behandlung!
Aber auch intensive, ganzheitliche bizarre Erfahrungen auf Augenhöhe.
In jedem Fall garantiere ich dir eine individuelle Umsetzung deiner Bizarr,- Fetisch,- und Erotikphantasien auf höchstem Niveau.
Welche Spielvarianten möchtest du mit mit erleben?
 
Was ist Dominanz für dich?
Bei mir erfährst Du Dominanz, vereint mit Erotik & Eleganz.

Ich werde dich behutsam und dennoch konsequent durch unsere gemeinsam erlebte Zeit führen.
Ich werde deine lächelnde Sadistin sein, dich behutsam den Weg der Hingabe lehren und dich immer wieder vor neue bizarre Herausforderungen stellen.

Ich liebe das Spiel von Nähe und Distanz, Sinnlichkeit mit einem Hauch von Sadismus gewürzt.
Ich berühre dich, Haut an Haut – wann wird aus dem sanften Streicheln der Klaps auf den Po? Die saftige Ohrfeige?

Meine Dominanz ist leise, aber stark. Dich aufzufangen nehme ich bis zu einer gewissen Körpergröße & Gewicht auch wörtlich!

Vom Tantra inspiriert gehe ich meine Sessions mit entsprechender Ruhe und Ausdauer an. Ebenso mein Faible für Orgasmuskontrolle und Lustfolter haben hier ihre Wurzeln. Doch erst in der lustvollen Dominanz entdeckte ich meine wahren Leidenschaften.

Du bist der Spielball meiner Lust. Objekt meiner Begierde.
Ich werde Dich umgarnen, mit dir spielen.
Offen für Neues? Vieles wird sich daher aus der Dynamik und der Atmosphäre des Spiels entwickeln.
Gebe dich voll und ganz in meine Hände, du wirst überrascht sein, was dich erwarten wird.
Ich liebe das Spiel - und BDSM bedeutet für mich Hingabe, mich fallen zu lassen, in die dunklen und bizarrsten Tiefen der Lust.

Tauche ein in meine bizarre Welt, lass dich verführen zu immer neuen Spielvariationen.

Was liebst du an SM?
Es ist die Mannigfaltigkeit des Spiels die mich immer wieder aufs Neue fasziniert!
Keine Session ist wie die andere weil auch kein Mensch wie der andere ist. Was zwischen mir und meinem Gast zum Schwingen kommt ist immer eine ganz individuelle Sache. Jede Erotik ist anders, jedes Spiel ist wieder neu. Und ich habe den großartigen Job mich nach Herzenslust an meinem Gegenüber zu vergehen, nachdem in einem ausführlichen Vorgespräch natürlich die Praktiken und Möglichkeiten abgeklärt wurden!

Wie hast du angefangen mit diesem Job / was hat sich seither verändert?
Ich bin diplomierte Erziehungswissenschaftlerin und schon lange mit SM verbunden, er gehört zu meinem Leben und zu meiner persönlichen Entwicklung. Ausgefallene Dinge und Praktiken gefallen mir ganz einfach. SM lässt einen nicht mehr los, wenn du ihn erst einmal für dich entdeckt hast - anfangs dachte ich zuerst nur unterschwellig daran, Leidenschaften zum Beruf zu machen. Ich war ja wie wir alle in Alltag und bürgerlichen Erfordernissen eingebunden, mein Beruf machte mir auch durchaus Spaß, nur reichte mir das irgendwann nicht mehr. Neues und Herausforderungen mussten her, auch mal Risiko gehen - das war das Gebot der Stunde, wenngleich mein Entschluss, nun endlich SM als Lebensschwerpunkt zu setzen, durchaus das Produkt längerer Überlegungen gewesen ist. Meine Umgebung bekräftigte mich dann, den neuen Weg zu gehen, mein Wille war da, also war die Entscheidung, professionell als Domina zu starten, getroffen.
Und es war eine der besten Entscheidungen die ich in meinem Leben getroffen habe!