Louisa von Luxe

Sinnliche Erotik trifft leidenschaftlich gelebte Dominanz

zurück zu GASTLADY

Alter: 46

Lieblingsaktivitäten in einer Session
     •Erziehungs- und Rollenspiele
     •Klinikspiele
     •Tease & Denial
     •Toilettenerziehung – Dirty Games
     •TV-Erziehung & -Abrichtung

Aktuelles Lieblingsspielzeug:  
Peniskäfig und Keuschheitsgürtel.
Da ich einen Faible für Tease & Denial-Spiele habe, insbesondere  für Orgasmuskontrolle und Keuschhaltung, triggert es mich besonders, wenn mir leidenschaftliche, libidinöse männliche Subjekte ausgeliefert und verfallen sind. Das Spiel mit deiner Wollust bei gleichzeitigem Entzug deiner sexuellen Befriedigung bereitet mir höchste Lust während es dir den Verstand raubt.
Ob ich dir nun einen Peniskäfig oder einen Keuschheitsgürtel anlege - wenn ich dein Schloss verschließe, verfüge ich über dich. Wann und wie oft du deinem Käfig entkommen darfst entscheide ich alleine.
Ich bestimme:  wann, wie, wie oft und ob du überhaupt kommen darfst.
Besonders reizvoll finde ich Tease&Denial-Spiele in Verbindung mit diversen Erotik-Toys, stimulierenden Geräten oder physikalischen Reizen wie Kälte, Wachs  oder Strom.

Was für eine Domina bist du?
Was macht dich dabei aus?
Ich bin eine erfahrene exklusive Lady mit vielen Vorlieben und wenigen Tabus. Im Rahmen einer breiten Palette an bizarren Spielvarianten erlebst du mit mir sinnliche Erotik, passionierte Leidenschaft und authentische Dominanz. Respekt, Vertrauen, Passion und Perfektion bilden die Basis unserer lustvollen Begegnung.

Mir bereitet es absolute Befriedigung, wenn du mir wehrlos ausgeliefert bist und ich über dich verfügen kann, wie es mir gefällt. Ob du nun in meinem kunstvollen Fesselwerk oder in meiner mentalen Folter gefangen bist, spielt dabei keine Rolle. Allein der Gedanke, dich zu meinem willenlosen Objekt und Spielball meiner Begierden zu machen – erfüllt mich mit tiefer Lust und lässt mich zugleich erschaudern.

Ich habe ein großes Bedürfnis auch mit deiner Lust, beziehungsweise mit deinem Lustschmerz zu spielen. Mich kickt es, dich zu verführen, mit meinen weiblichen Reizen zu locken und zu betören, während ich dir im nächsten Augenblick alle Zuneigung und Aufmerksamkeit entziehe. Ich genieße es förmlich, dich in deinen geilen Säften schmoren zu lassen, um dich deiner Sinne zu berauben.  Erziehungs- und Rollenspiele eignen sich diesbezüglich hervorragend, da sie ein großes Spektrum an Spielvariationen bieten.

Um deine Grenzen und dein Lustzentrum zu erforschen, spiele ich sehr gerne am Limit. Vor allem reizt  mich dabei, deine tiefsten Sehnsüchte und verdorbenen oder vielleicht auch perversen Phantasien an die Oberfläche zu transportieren. Im Rahmen legaler Möglichkeiten kannst du mit mir auch ausgefallenste Wünsche ausleben und realisieren. Was auch immer ich mit dir spiele oder anstelle, ich habe den Anspruch, dass wir beide eine aufregende, sinnenfreudige und für beide Seiten befriedigende Session erleben.
Ich bin eine kreative Performerin – eine Begegnung mit mir ist außergewöhnlich, sehr individuell, einzigartig…. einfach anders. Ich bin vielseitig, unberechenbar, extrovertiert, konsequent, mit einem Hang zum Extremen. Bist du bereit für meine bizarren Spielchen…. dann erwarte ich dich auf meinem Spielplatz.

Was ist Dominanz für dich?
Dominanz bedeutet für mich, dass ich über meinen Partner verfüge, ihn beherrsche und kontrolliere während er durch völlige Hingabe und Unterwerfung mir die Verantwortung überträgt und die Kontrolle abgibt. Mit BDSM kann ich meine dominante Ader in diversen Rollen und Inszenierungen hemmungslos ausleben. Ich kann jenseits gesellschaftlicher Normen für eine bestimmte Zeit in eine bizarre Welt abtauchen.

Was liebst du an SM?
Für mich bedeutet SM erotische Kunst auf höchstem Niveau. Mich fasziniert vor allem der Facettenreichtum und das breite Spektrum an Spielmöglichkeiten. Meine natürlich gelebte Dominanz, insbesondere meine diversen Fetische liebe und lebe ich auf diese Weise seit über zwanzig Jahren. Da ich relativ schnell Langeweile empfinde, erfinde ich mich gerne neu und bin stets auf der Suche nach dem besonderen Kick. SM bietet mir diesen kreativen Playground, wie ich ihn gerne bezeichne, wo ich meine Neigungen ausleben und mich immer wieder neu erfinden und inszenieren kann.

Wie hast du angefangen mit diesem Job / was hat sich seither verändert?
Angefangen hatte alles mit meinem damaligen Partner, als ich Anfang zwanzig war. Experimentierfreudig wie wir beide waren, war es nur eine Frage der Zeit, dass wir irgendwann bei SM landeten. Da ich dominant veranlagt bin und gerne die Führung übernehme, war die Rollenverteilung von Anfang an klar. Ich konnte meine Dominanz und den Hang zum Extremen ausleben und er seine devote Veranlagung – eine sexuelle Symbiose ohne Kompromisse. Einige Jahre später entdeckte ich meine Leidenschaft für die TV-Erziehung. Während meiner Visagistenausbildung hatte ich die Möglichkeit mit TV’s zu arbeiten, wodurch ich tiefer in die Materie eintauchen und sehr intensive Erfahrungen sammeln konnte. Das anfängliche Stylen und Verkleiden verwob sich immer mehr mit BDSM.  So entwickelte sich eine Leidenschaft, die mich bis dato fesselt und immer wieder von Neuem begeistert und herausfordert. Im Laufe der Jahre habe ich spezielle Fetische für bestimmte SM-Bereiche entwickelt und mich neben meinen klassischen BDSM-Vorlieben auf verschiedene SM-Praktiken spezialisiert.
Da ich meine diversen Neigungen im privaten Bereich immer nur begrenzt ausleben und umsetzen konnte, habe ich mich schließlich dazu entschieden, SM neben meinem Hauptberuf professionell zu praktizieren.