Lady Felicitas

Ich mache mit dir, wozu ich gerade Lust habe

AUF TERMIN KLASSISCHE DOMINA



Angebot zu Corona-Zeiten:

  • Mailerziehung/Mailsessions

______________________________


Alter:
48

Lieblingsaktivitäten in einer Session:
Nippelfolter aller Art, CBT, Fesselungen, stachliges und spitzes Spielzeug, der Wechsel zwischen erotischer Nähe und kühler Distanz.

Aktuelles Lieblingsspielzeug:
Alles, was piekt, von leicht bis sehr heftig. Ich mag es, wenn mein Sklave sich windet und er mir einfach nicht entkommen kann. Außerdem: meine Fingernägel. Rot lackiert und scharf gefeilt haben sie eine immense Wirkung.

Was für eine Domina bist du?
Klassische Domina. Ich bin leidenschaftliche Sadistin, wobei ich beides sehr liebe: Das Quälen durch ganz spezielle, feine, gemeine körperliche Schmerzen und auch die psychische Erniedrigung und zu sehen, was beides in meinem Spielpartner auslöst und bewirkt!

Was macht dich dabei aus?
Meine Art ist eine eher ruhige, wobei die nicht zu unterschätzen ist. Während mein Gegenüber am Kreuz oder auch anderswo fixiert ist, sehe ich ihn dabei mit einem Blitzen in meinen grünen Augen an und lächle vielleicht sogar noch charmant - und plötzlich merkt er an anderer Stelle den Schmerz, den ich ihm gerade mit viel Lust zufüge. Für ihn in dem Moment ganz unerwartet... Im Spiel lebe ich meine eigene Art des SM aus. An Tabus halte ich mich strikt, liebe es aber sehr, Grenzen meines Spielpartners zu erweitern. Am liebsten ist es mir, wenn ich nur die Tabus meines Sklaven kenne und alles andere in meiner Hand liegt!
Anfänger sind mir willkommen, ich forme sie, wie es mir gefällt!
Ich liebe das Spiel mit den Teilzeitladies – im Alltag stehen sie ihren Mann und in ihrer Freizeit genießen sie es, ganz FRAU zu sein. Kleidung, Make-up, Perücke und ein femininer Gang auf High Heels. Wie das alles geht – kleiden, schminken, sexy auf High Heels zu laufen – lernen sie von mir und werden von mir nach Lust und Laune benutzt.

Vor dem Spiel lerne ich meinen Spielpartner gerne im Vorgespräch kennen, es ist auch möglich, dass vorab ein kleiner eMail-Austausch stattfindet. Auch kann das Spiel auch mal direkt an der Tür beginnen – dafür gibt es auf meiner Website einen Sklavenfragebogen, den ich vorab von meinem Sklaven brauche.

Was ist Dominanz / Submission / Fetisch für dich?
Unverzichtbar. Damit lebe ich meine Neigungen aus, die mich mein Leben lang schon begleiten. Der Gummifetisch kam später erst, aber SMlerin bin ich schon mein Leben lang.

Was liebst du an SM?
Ich liebe es, meine Fantasien am Gegenüber auszuleben, das Spiel mit meiner Macht und seiner Unterwerfung. Das Eintauchen in einen Bereich, der fernab vom Alltäglichen stattfindet, ein besonderes Erleben für beide - eine Insel vom Alltag. Für mich hat jede Session immer noch etwas Besonderes, auch nach so langer Zeit.

Wie hast du angefangen mit diesem Job/ was hat sich seither verändert?
Bevor ich Anfang 2004 angefangen hatte, als professionelle Domina zu praktizieren, war SM schon fester Bestandteil meines Privatlebens. Seither lebe ich meine Neigung sowohl privat als auch beruflich aus, was ich sehr genieße! Was mir nach wie vor sehr wichtig ist: Die Chemie zwischen uns muss stimmen, die Wellenlänge muss einfach passen.