Isla Deep

Wie Eisen in Honig getaucht

BIZARRLADY

Alter: 28

Lieblingsaktivitäten in einer Session:
Natursekt, Fussanbetung, Strapon, Rohrstock, sinnlicher BDSM

Aktuelles Lieblingsspielzeug
Ich liebe es, wunderschön verarbeitete Lederpeitschen zu verwenden, mit ihnen zu spielen ist wie eine Trance - vor allem wenn im Hintergrund verträumte Musik spielt, die uns in ein anderes Reich versetzt. Ich spüre deine Haut mit den Fransen und lasse sie über die Hügel und Spalten deines Körpers gleiten. Meine Beine und meine Hüften schwingen mit den Bewegungen meiner Hand, während ich sanft die Peitsche auf deinem Rücken schwinge. Dann einen Moment der Stille während die Fransen in der Luft tanzen, bevor das Leder dumpf auf deine nackten Arschbacken landet. Der Stich, der sich wie Elektrizität durch deinen Körper zieht, erregt mich. Ich foltere dich mit Kitzeln und necke dich sanft. Aber ich bin bald von einem sadistischen Bedürfnis überkommen, so hart zu spielen bis deine Haut rot wird. Bis du Markierungen mit nach Hause nimmst, die dich an meine Macht über dich erinnern. Du wirst zu Hause in den Spiegel schauen und dich erinnern, wer deine Göttin ist.

Was für eine Domina/Bizarrlady bist du? Was macht dich dabei aus?
Ich bin ein Gestaltwandlerin, eine Hexe mit vielen Gesichtern. Mein zierlicher Körper und mein süßes Aussehen können täuschen, denn darunter habe ich ein grausames Verlangen. Ich kenne meine Macht und verstehe wie ich sie benutze um deine Bedürfnisse und Wünsche in ein böses Spiel zu verwandeln. Es macht mir große Freude eine Session zu gestalten, die deine Grenzen erforscht und dir Genuss bietet, den du nicht erwartet hattest.

In meinen sinnlichen BDSM-Sessions gebe ich dir sanfte Berührungen die uns in eine meditative Zone bringen. Wie ein Tanz nehme ich Körper und Geist mit auf eine Reise, bei der ein Kitzeln zu einem Kratzer wird und ein leichtes Kribbeln plötzlich zu einem harten Schlag. Und während du dich in meinen Händen windest, flüstere ich schmutzige Worte in deine Ohren.

Dann gibt es die Seite von mir, die sehr dominant und grausam ist. Ich bin eine strenge Lehrerin und werde dich so lange ausbilden, bis du dich wirklich deiner Göttin ergibst. Du bist nur dann wirklich nützlich für mich, wenn du gelernt hast, ein demütiger Anbeter zu sein und dich um meine Wünsche zu kümmerst. Du wirst für mich niederknien, du wirst meine Fußstütze sein, du wirst meinen Schmutz reinigen, mich verwöhnen. Ich liebe es vor allem wenn meine Füße und mein Körper verehrt werden. Doch du darfst mich niemals ohne meine explizite Anweisung berühren.

Ich geniesse es dich unter meinen härteren Gangarten kreischen zu hören. Ich liebe es vor allem dich mit CBT, Bondage und einem Rohrstock zu verwöhnen. Das Studio bietet jedoch Werkzeuge und Zimmer an mit denen unser Spiel noch viel tiefer in den Abgrund gehen kann. Wenn du dich mir hingegeben hast liegt dein Vergnügen in meiner Hand. Ich werde die Kontrolle darüber haben, ob und wie du kommst. Dein Körper gehört mir. Und wenn du dich gut benimmst, kann es sein, dass du mit meinen goldenen Säften belohnt wirst. Diese werden, da ich vegan und äußerst gesund bin, auf der ganzen Welt mit dem Wein der Götter verglichen. Es macht mich an zu sehen, wie du jeden letzten Tropfen aufschlürfst.

Ich bin auch eine kreative Seele, die es liebt komplexe Rollenspiele zu erstellen. Lass uns gemeinsam an einer Storyline arbeiten. Egal wie unverschämt, wir werden einen Weg finden können, um sie in die Realität umzusetzen.

Wenn wir uns treffen, werde ich dich mit einem Lächeln und einem Augenzwinkern begrüßen. Ich möchte wissen wer du bist, was du fühlst und weshalb du zu mir gekommen bist. Wir werden zu Beginn unserer Session einige Minuten brauchen, um über unsere Grenzen zu sprechen. Deine Sicherheit und ein beiderseitiges Einverständnis sind für mich von großer Bedeutung. Egal, ob du ein hingebungsvoller Sub oder Neuling im BDSM bist, ich werde in der Lage sein, ein auf deine Wünsche zugeschnittenes Erlebnis zu erschaffen. Ich begrüße alle Kunden (alle Geschlechter, Altersgruppen, Körpergrössen, Ethnizitäten und Religionen willkommen!) solange sie respektvoll und freundlich sind.

Was ist Dominanz / Submission für dich?
BDSM ist für mich in erster Linie eine Sinneserfahrung, eine Reise, eine transzendente Erfahrung - wo Genuss, Schmerz, Demütigung und Freiheit eng miteinander verbunden sind. Es ist ein Raum, in dem wir verborgene Aspekte unseres Selbst erforschen können. Die Seiten von uns die im Alltag vielleicht im Schatten bleiben.

Was liebst du an SM?
Ich liebe es durch SM einen rituellen Raum zu schaffen, in dem wir das Spielen erkunden können. Spielen - das ist für mich eines der wichtigsten Dinge im Leben, etwas das wir als Erwachsene allzu oft vergessen. Im Spiel können wir mit uns selbst, unseren Emotionen und unserem Körper experimentieren. SM Play ist also im besten Fall ein authentischer Fluss kreativer und erotischer Energie. Hier ist alles erlaubt - das Erotische, das Urkomische, das Erniedrigende, das Gewalttätige, das Liebende. Licht und Dunkelheit perfekt miteinander verbunden.

Ich habe das Gefühl, dass jede Sitzung für mich eine Lernerfahrung ist, bei der ich beobachte, wie sich mein Spielpartner und ich auf neue Weise entfalten. Ich liebe es, dich hilflos in meinen Händen zu sehen, wenn deine Augen glasig werden und deinen Geist vollständig unter meiner Kontrolle steht. Ich beobachte dich, wie ich dich in meinem Griff forme und intuitiv weiß, wie grausam oder liebevoll ich sein muss. Es gibt einen Punkt, an dem es nicht mehr nur Theater ist, sondern sich Körper und Geist wirklich dem Fluss hingeben. Dann weiß ich, dass ich ein einzigartiges Erlebnis gegeben habe. Oft fühle ich mehrere Stunden oder Tage danach eine totale Ekstase!

Wie hast du angefangen mit diesem Job / was hat sich seither verändert?
Ich habe zuerst BDSM durch Performative Kunst, in der ich mit der Dynamik von Dominanz und Unterwerfung experimentier habe, entdeckt. Ich habe schnell gelernt, dass ich eine natürliche Neigung habe, die Kontrolle zu übernehmen, jemanden wirklich etwas fühlen zu lassen. Ich habe in meinem persönlichen Leben seit Jahren in vielen Formen gespielt, so dass der Übergang zu dieser Arbeit sehr natürlich war. Eine professionelle Domina zu sein ist eine Quelle der Ermächtigung, die sich auf alle Aspekte meines Lebens auswirkt. Ich bin selbstbewusster und durchsetzungsfähiger geworden, sowohl im Körper als auch im Geist. Es hat auch meine Verpflichtung verstärkt, mit Sexualität als Werkzeug für Heilung und Freude zu arbeiten.

Diese Arbeit hat auch meine Augen geöffnet was die Vielfalt unserer Lüste angeht. Ich bin immer noch oft von einige Anfragen erstaunt, die ich bekomme - auf positive Art! Wir sind alle individuell und ich habe großen Respekt vor denen, die zu mir kommen um sich selbst zu erkunden.