BLOG

Wegsperren

von Dominus.Berlin

Gefangen im dunklen, engen Loch
Ulrich ist ein echter Lederfan, Anfang 50, kräftig gebaut und mit einer sympathisch-leichten Unsicherheit tritt er mir immer „militärisch-devot“ unter die Augen. Er besucht mich regelmäßig. Unsere ersten Wegsperrspiele haben wir natürlich im militärischen Outfit gefeiert, jedoch in klassischen Käfigen mit Gittern. Der neue Kursraum im Lux bietet ein „wunderschön-widerliches“ Loch zum Wegsperren.
Lies weiter!

Gedanken zum LUX von Fräulein Eder

von Fräulein Eder

Eine Reisedomina resümiert
Das Studio Lux besuche ich schon fast, seit es besteht. Dabei „gibt“ es ja auch mich noch nicht gar so lange! Trotzdem habe ich bisher noch nichts weiter über das Lux geschrieben. Jetzt muss sich das aber wirklich ändern!
Mein letzter Besuch war über Silvester. Berlin ist einfach eine so spannende Stadt, dass...
Lies weiter...

Blogschreiben und Werbetexte

von Johanna Weber

Teamworkshop im LUX mit spannenden Innenansichten
Die Plätzchen waren dann doch alle gekauft und nicht selber gebacken. Irgendwie kommt man ja zu nichts…. Aber zum Workshop waren sie gekommen. Sieben Damen aus dem Lux-Team, die in unserem wunderschönen neuen Kursraum um den großen Holztisch saßen und lustig miteinander plauderten. Und das an einem Sonntag - Sonntag der 3.Advent.
Lies weiter!

Kaviarsessions im LUX

von Johanna Weber

Wer bietet KV an?
Toilettenspiele sind nicht jedermanns Sache und auch nicht jederfraus. Für Liebhaber dieser Spielart ist es aber nicht so leicht das passende Gegenüber zu finden. Deshalb hier nun die Auflistung...
Lies weiter!

Luxuriöse Exzesse

von Emma Steel

Der neue Kursraum im LUX
Endlich!
Ein neuer Raum für unsere SM -Workshops und Kurse ist entstanden!
Schon lange war klar, dass ein großer, heller, multifunktionaler Raum unser Angebot deutlich verbessern wird.
Lies weiter!

Gastdamen willkommen und Gastherren auch

von Johanna Weber

Berlin ist arm aber sexy - kein Paradies für Dominas?
Wir haben uns immer schwer getan mit Anfragen von Gastdamen, denn es war ja viel zu eng im LUX. Nun haben wir ja bald Platz in den neuen Räumen. Somit freuen wir uns über Besuch von Kolleginnen und Kollegen aus anderen Städten.
Lies weiter!

Die Fickmaschine

von Dominus.Berlin

Durch Drehen eines Rädchens die Stimulation steigern
Niemand ist eine F-Maschine, denn selbst das größte Pornosternchen setzt irgendwann ab, um Pause zu machen, Luft zu holen, Mutti anzurufen oder was auch immer. Eine Maschine macht das nicht. Liegt hier der Reiz in diesem doch weniger nach Sex als nach Star Trek aussehendem Objekt? Antwort: So ist es.
Lies weiter!

Das LUX bekommt eine KLINIK

von Schwester Vegas

Ein Traum wird wahr
Seit etwas über einem Jahr darf ich mich eine LUX Lady nennen und darf dort meinen Traum leben… Naja so fast darf ich meinen Traum dort leben… Mein Name ist nicht umsonst Schwester Vegas. Ich liebe Klinikspiele und bringe auch die medizinische Ausbildung dafür mit. Vor diesem Hintergrund würde ich unglaublich gerne richtig ausholen und tolle Sessions gestalten, aber...
Lies weiter!

Das LUX vergrößert sich

von Johanna Weber

Fünf neue Spielzimmer und wie es dazu kam
Eigentlich fing es ganz harmlos an. Im LUX haben wir das Luxusproblem, dass wir über zu wenig Räume verfügen um die Mietwünsche und die Kurse parallel unterzubringen. Nie hatten wir damit gerechnet als wir vor drei Jahren unser kleines Studio eröffnet haben. Wir wurden förmlich überrollt von der Beliebtheit bei Kolleginnen und auch Kollegen, die alle bei uns arbeiten wollten. Wir dachten, das legt sich wieder, aber dem war nicht so.
Lies weiter!

Stiefel - die High Heels des Mannes

von Dominus.Berlin

Stiefellecken, Stiefelanbetung, Stiefelverehrung

Es ist paradox, dass der im Blickfeld am wenigsten beachtete Teil einer Person -seine Standvorrichtungen - so viel Beachtung im sexuellen Bereich erfährt. Neben dem entblößten untersten Teil des Körpers sorgen auch die Bekleidungen desselbigen für massive Erregung.
Lies weiter!