BLOG

Das LUX bekommt eine KLINIK

von Schwester Vegas

Ein Traum wird wahr
Seit etwas über einem Jahr darf ich mich eine LUX Lady nennen und darf dort meinen Traum leben… Naja so fast darf ich meinen Traum dort leben… Mein Name ist nicht umsonst Schwester Vegas. Ich liebe Klinikspiele und bringe auch die medizinische Ausbildung dafür mit. Vor diesem Hintergrund würde ich unglaublich gerne richtig ausholen und tolle Sessions gestalten, aber...
Lies weiter!

Das LUX vergrößert sich

von Johanna Weber

Fünf neue Spielzimmer und wie es dazu kam
Eigentlich fing es ganz harmlos an. Im LUX haben wir das Luxusproblem, dass wir über zu wenig Räume verfügen um die Mietwünsche und die Kurse parallel unterzubringen. Nie hatten wir damit gerechnet als wir vor drei Jahren unser kleines Studio eröffnet haben. Wir wurden förmlich überrollt von der Beliebtheit bei Kolleginnen und auch Kollegen, die alle bei uns arbeiten wollten. Wir dachten, das legt sich wieder, aber dem war nicht so.
Lies weiter!

Stiefel - die High Heels des Mannes

von Dominus.Berlin

Stiefellecken, Stiefelanbetung, Stiefelverehrung

Es ist paradox, dass der im Blickfeld am wenigsten beachtete Teil einer Person -seine Standvorrichtungen - so viel Beachtung im sexuellen Bereich erfährt. Neben dem entblößten untersten Teil des Körpers sorgen auch die Bekleidungen desselbigen für massive Erregung.
Lies weiter!

Wie eröffne ich ein Bordell?

von Johanna Weber

Die Kunst ein Betriebskonzept zu schreiben
Wer heutzutage eine sogenannte Prostitutionsstätte eröffnen will, tut gut daran, dieses Business nach gewissen betriebswirtschaftlichen Kriterien zu führen. Die Zeiten sind vorbei, wo solche Etablissements als Lizenz zum Gelddrucken galten. Heute muss sehr gut kalkuliert werden, wie in den meisten anderen Gewerben auch.
Lies weiter!

Alle für EINE, Eine für ALLE

von Dominus.Berlin

Gangbang-Partys sind verboten, aber…
Ich komme jetzt in das 5. Jahr als Dominus und habe sicherlich schon einiges erlebt. Aber dass eine Frau Opfer einer Rudelaktion sein will, so wie man sich das in schmuddeligen Heftchen vorstellt, ist allerdings auch für mich neu.
Lies weiter!

Mentale Kontrolle

von Emma Steel

Du wirst mir dein Geheimnis verraten
Du kniest vor mir. Nackt, erregt, gefesselt. Ich stehe so, dass du mich von vorne sehen kannst, wie ich dich ganz genau beobachte, aber auch meinen schönen Arsch im Spiegel. Im Moment allerdings ist dein Kopf gesenkt, wie ich dir flüsternd befohlen habe.
Du hast mir ein Geheimnis verraten, eine Phantasie, die dich geil macht.
Lies weiter!

Stimme – Stimmung – Stimmungsvoll

von Mademoiselle Ruby

Es ist viel mehr als Dirty Talking
„Sie haben aber eine schöne Stimme!“, sagen Gäste zu mir in einem Telefonat. Anfangs dachte ich, naja, das werden Sie wohl immer sagen, oder? Dann häuften sich dieses Aussagen auch in Sessions oder in Vorgesprächen, so dass ich irgendwann dachte, oha, das scheint nicht ganz zufällig zu sein.
Lies weiter!

A bizarre session of mine

von Madame X

A tale of erotic domination
We haven’t met yet. We just had a small talk on the phone or a couple of mails sent to set a date and to understand what we could do together.
Voices and sounds are a fetishes for me, I can feel the excitation while talking and the atmosphere that starts to be filled with desires even if we’re still far from each other.
Lies weiter!

Wie organisiert man ein Lustobjekt Spezial?

von Johanna Weber

„Unausgelastete lustvolle Damen suchen männliches Spielzeug“
23:00 Uhr als Sessionbeginn ist schon recht spät. Und dann auch noch ein Lustobjekt Spezial mit drei Frauen. Ich dachte, dass ich keine Mitspielerinnen finden würde.
Aber man lernt nie aus.
Lies weiter!

Begraben unter meiner Weiblichkeit

von Miss Molly Berlin

Fixiert, ausgeliefert und so nah dran
Du kniest vor mir und wartest auf Anweisungen.
„Leg dich aufs Bett“, ist alles was ich sage, mit einem wissenden Lächeln auf den Lippen.
Du legst dich hin, merkst wie sich dein Körper entspannt und bist unsicher was nun passiert.
Lies weiter!