Aya Velazquez

Sklavin aus Leidenschaft

zurück zu SUB

Alter: 27

Lieblingsaktivitäten in einer Session:
- Rollenspiele & Verbalerotik
- Fixierung & Bondage
- von dir benutzt werden
- Sinnesentzug
- Age Plays

Aktuelles Lieblingsspielzeug:
Alles, was mit meinem Hals zu tun hat. Halsbänder aus Leder, an die Leine gelegt werden, Seile. Gerne in Kombination mit verbundenen Augen. Dabei kannst du mich hart rannehmen und mich dir vollkommen untertan machen.

Was für eine Sub bist du? Was macht dich dabei aus?
Ich habe ein Faible für Abgründe. Das lustvolle Spiel mit der Perversion, das Ausleben dessen, was in unserem kollektiven Unterbewussten herumgeistert, finde ich spannend und befreiend zugleich. Im „realen Leben“ bin ich eine starke Persönlichkeit. Umso mehr reizt es mich, als Aya die genau entgegengesetzte Rolle einzunehmen. Das Spiel zwischen inneren Widerständen und Loslassen ist für mich weitaus ekstatischer als bloßer Sex. Es macht mich an, Lustobjekt für dich zu sein, reduziert zu werden, ganz deinen Wünschen zur Verfügung zu stehen. Ich liebe Rollenspiele aller Art: Age Plays, Rape Plays, Kerker/ Gefangenenspiele und vieles mehr. Wenn du eine besondere, vielleicht nicht ganz der Norm entsprechende Fantasie hast, die du gerne einmal umsetzen möchtest - lass mich deine devote Komplizin sein! Ich bin offen für ein breites Spektrum an erotischen Entgleisungen und habe wahnsinnig viel Spaß dabei.

Neben meinen kinky Neigungen bin ich sehr nah- und berührbar. Ich habe nichts gegen Blümchensex! Im Gegenteil, in meinen Augen kann ein zarter Ausklang eine wilde Orgie wunderbar vervollkommnen. Wenn du dich nach einer wilden Session von der Bestie in dir erholen möchtest, können wir uns liebevoll und zärtlich in den Armen liegen, uns nah sein, uns leidenschaftlich küssen und die Schönheit des Daseins genießen...   

Ein langgehegter Traum von mir ist es, mit mehreren Männern zu spielen. Es lässt mich meine Lustobjekt-Funktion und meine Unterlegenheit besonders deutlich spüren. Wenn du Interesse an einem Dreier oder Gruppen-Szenario hast, lass uns das gern einmal verwirklichen.

Falls Deutsch nicht deine Muttersprache ist, bediene ich dich gern auf Englisch, Französisch, Italienisch oder Portugiesisch.

Was ist Submission für dich?
Urlaub zu machen von mir selbst, wie ich mich kenne. Deiner Lust als begehrenswerte Beute zur Verfügung zu stehen. Mich dabei zu verlieren in befreiender Ekstase. Hingabe und Transzendenz.

Was liebst du an SM?
Die Rauschhaftigkeit, die Intensität des Erlebens. Das Ausbrechen aus selbstgebauten Käfigen, bestehend aus Normen, Regeln, und Tabus. Eine heilsame Antithese zur Alltagswirklichkeit. Ein Ventil für alles, was verboten, aber gleichzeitig auf verstörende Art erregend ist. Die Auflösung von Bedeutung, von Richtig und Falsch. Am eigenen Leib zu erfahren, dass wir, Täter und Opfer, letztendlich eins sind. BDSM hat für mich eine zutiefst existentielle und spirituelle Dimension – es ist mein persönlicher Weg, die Erfahrung des Menschseins zu verarbeiten.

Wie hast du angefangen mit diesem Job? Was hat sich seither verändert?
Mit Anfang 20 wollte ich alles wissen. Ich wollte Menschen nahe kommen und Einblicke in die unterschiedlichsten Lebenswelten erhalten. Devote Neigungen hatte ich, seit ich denken kann. Die Arbeit im erotischen Gewerbe gab mir die Möglichkeit, diesen Fetisch auszuleben, darüber hinaus bot sie mir faszinierende Möglichkeiten der Erkenntnisgewinnung. Im Laufe der Jahre ist mein Zugang zu eigenen Abgründen reflektierter geworden. Ich weiß genauer, welche Rolle ich in dem Ganzen spiele, welche Fantasien mich triggern und ich stehe offener zu meinem eigenen kink. Seit etwa zwei Jahren entdecke ich bewusst und voller Neugierde die Welt des BDSM, sowohl beruflich als auch privat. Neben meiner Tätigkeit als Lustdienerin im LUX mache ich auch Hotelbesuche als High Class Escort.