Sarah von Kamp

Die bizarre Latexdiva

BIZARRLADY GASTLADY

Alter: 35

Lieblingsaktivitäten in einer Session:

  • Latex
  • Tease & denial
  • Objektifizierung
  • Orgasmuskontrolle
  • Rollenspiel

Aktuelles Lieblingsspielzeug:
Sobald Du meine bizarre Welt betreten hast, werde ich mit der Gummifizierung beginnen: angefangen mit einem Latex-Catsuit, Handschuhe, Latex-Socken, Maske und zum Abschluss lege ich ich Dir die Latex-Zwangsjacke an…..
Das wird Dein Einsteiger-Outfit sein.
Sobald Du Dich daran gewöhnt hast, werde ich noch ein paar Schichten Latex auftragen.
Als mein Gummiobjekt werde ich dich benutzen und ausnutzen nur für meinen Zweck, mich daran zu erfreuen….
Das wird dein neues Gummileben sein, ohne eigenen Willen, und ergeben zu jeder Erniedrigung bis jeglicher Widerstand gebrochen ist.

Was für eine Bizarrlady bist du?

Ich bin eine sinnliche Mistress mit einer sadistischen Seite.
Ich bevorzuge es meine Sklaven zu verführen und bereitwillig mir mir zu dienen wie ich es vordere. Das beinhaltet eine individuelle Behandlung je nach Art der Unterwerfung. Mit anderen Worten, ich werde in deinen Kopf vordringen um dir ein Gefühl von Sicherheit zu geben bei gleicher intensiver Stimulans.
Gleichzeitig bin ich auch eine strenge Mistress. Ich kann sadistisch sein um meinen Sklaven zu disziplinieren, um ihn zu lehren was es heisst gehörig zu sein. Aber auch in diesem Fall wird der zugefügte Schmerz im Einklang mit einem einfühlsamen Erlebnis sein, welches Schwert und Freude miteinander verbindet.

Was macht dich dabei aus?
Meine verdrehte Fantasie, ich bin ziemlich kreativ und viele Ideen kommen direkt aus meinem Kopf. Das kann während einer Sitzung passieren, aber auch in meinem Privatleben. Dann fange ich an, darüber zu phantasieren, wer der beste Kandidat sein wird, um meine neue Idee auszuprobieren.

Was ist Dominanz für dich?
Dominanz ist nicht mein Beruf, es ist meine Leidenschaft und mein Lebensstil.

Was liebst du an SM?

Zwei Aspekte des SM liebe ich besonders, die Abwechslung im Machtspiel und die starke vertrauensvolle Beziehung, welche man bildet.
Der Machtwechsel weil ich es wirklich genieße die Kontrolle zu übernehmen über meinen Sklaven, wenn er sich ergibt in jeglicher Art und Weise.
Eine vertraute Beziehung weil er mir erlaubt die dunkle, wilde Seite von Menschen zu entdecken. Ihr Verlangen, Bedürfnisse und Fantasien zu erkunden.

Wie hast du angefangen mit deiner Profession / was hat sich seither verändert?

Ich habe in meinem Privatleben damit angefangen, mit meinem Partner Dinge ausprobiert und erste Erfahrungen gesammelt.
Danach bin ich in eine Entdeckungsphase gegangen, was eine innere Akzeptanz und Stolz hervorgebracht hat bezüglich meiner neuen dominanten Rolle und meiner Natur.
Am Ende bin sehr stark aus diesem Lebenswandel herausgekommen, stärker als vorher.
Seitdem habe ich viel Erfahrungen gesammelt und viel Neues entdeckt, neue Fetischs und Praktiken, was ich gerne mache und mich auch wirklich anmacht.
Dadurch weiß ich, was wirkliche weibliche Dominanz bedeutet.