BLOG

von

Wie erlebt eine blinde Domina die Begegnung mit ihren Gästen?
In bin nervös. Im Spielzimmer überprüfe ich ob alles vorhanden ist und an seinem Platz sich befindet. Dabei präge ich mir ein wo was genau steht.

von

Gedanken eines treuen Kunden
Tja, in diesen Zeiten, in denen Corona unser aller Leben beherrscht, ergibt sich genug Gelegenheit sich seinen Tagträumen hinzugeben.

von

Nebeneffekte einer Session
Nicht nur bei uns im Studio, auch sonst wird im BDSM Kontext viel darüber gesprochen, wie unsere Phantasien und „perversen“ Gelüste mit unseren Lebensgeschichten und Erfahrungen zusammen hängen.

von

Spiele mit der Macht
Das ist mit Sicherheit kein neues Thema und tangiert irgendwie jede BDSM Sitzung selbst wenn man sich noch so cool auf Augenhöhe trifft. Habe ich jemanden gefesselt am Andreaskreuz ...

von

Als Neuling im Dominastudio
„Ich würde ja gerne, aber ich weiß nicht, ob ich mich traue...“
„Machen Sie auch Sessions mit Anfängern?“
„Ich hab da was gesehen, was mich reizt, aber ich bin mir nicht sicher, ob ich das in echt dann auch mag“

von

Was Domina-Sein für mich bedeutet
Meine Berufung als Domina bedeutet für mich mehr als bloße Arbeit mit dem Ziel schneller Lustbefriedigung. Zunächst einmal vorweg: An schneller, akuter Lustbefriedigung ist nichts auszusetzen.

von

Tiefer und tiefer…
Lange habe ich davon geträumt und jetzt ist es endlich Realität geworden. Vor einigen Wochen habe ich eine Ausbildung in Hypnose absolviert, um meine Gäste noch tiefer in ihre sexuellen Traumwelten zu führen und zu begleiten.

von

Eine Reisedomina resümiert
Das Studio Lux besuche ich schon fast, seit es besteht. Dabei „gibt“ es ja auch mich noch nicht gar so lange! Trotzdem habe ich bisher noch nichts weiter über das Lux geschrieben. Jetzt muss sich das aber wirklich ändern!

von

Es ist viel mehr als Dirty Talking
„Sie haben aber eine schöne Stimme!“, sagen Gäste zu mir in einem Telefonat. Anfangs dachte ich, naja, das werden Sie wohl immer sagen, oder? D

von

Vorbereitung auf eine sinnliche Anfänger-Session
Es war einer der Tage im LUX, wo tatsächlich Mal richtig was los ist. Unser interner Raumbelegungsplan zeigte nur wenige Lücken, und ich hatte das Gefühl, ...