BLOG

von

Versuchsobjekt für Sexualpsychologin Dr. Pixie Pee Magic
Ich sitze als Proband in einem Versuchsraum nackt auf einem Stuhl. Psychologieprofessorin Pixie sitzt mir gegenüber, mit Stift und Klemmbrett in der Hand.

von

Von knisternden Nylons, spitzen Absätzen und zauberhaften Zehen
Meine erste Erfahrung mit einem Fetischisten hat mich bleibend geprägt: Er stand auf Beine, Füße, Strumpfhosen und Stiletto-Heels. Ich fand das aufregend.

von

Ein Päckchen aus Frankreich
Ich erwartete eine Sendung aus Frankreich. Er hatte mir gesagt, dass sie kommen würde, und auch wann. Was genau darin sein würde, wusste ich nicht, aber ich hatte da so eine Ahnung.

von

Stiefellecken, Stiefelanbetung, Stiefelverehrung
Es ist paradox, dass der im Blickfeld am wenigsten beachtete Teil einer Person -seine Standvorrichtungen - so viel Beachtung im sexuellen Bereich erfährt.

von

Reduktion einer komplexen Persönlichkeit auf tierische Grundinstinkte
Um dieser Spielart ausgiebig frönen zu können, habe ich das Studioinventar extra um drei Hunde-Schwänzchen in allen erhältlichen Größen bereichert.

von

Die hohe Kunst, eine Frau zu kitzeln
Es ist ganz still im Zimmer, ich höre nur mein Ein- und Ausatmen, und ich spüre das Klopfen meines Herzens. So still ist es. Ich kann nichts sehen, da ...

von

Hygiene versus Käsegeschmack
Auch ich selber spüre bei Körpergeruch einiger Spielpartner eine sexuelle Erregung, selbst wenn ich vergleichsweise weniger starken Körpergeruch bevorzuge ...

von

Ist das nicht lächerlich? Ein Plädoyer für die Absurdität
Kaum ein Fetisch ist derart mit Peinlichkeit und Absurdität belegt wie dieser… Babyplay, Adult Baby, Diaper Lover, Windelfetisch oder schlicht der Wunsch wieder klein zu sein.

von

Spiel vom gelungen Footjob zum Trampling
Als Empfänger eines richtigen Footjobs erlebt man Gefühle, die blitzartig und wundervoll durch den ganzen Körper zischen. Ich zeige ihm genau, wo ...

von

Der ertappte Schnüffler wird zum Stiefellecker
Mein Telefon klingelt und eine leise, schüchterne Stimme mit amerikanischem Akzent fragt mich, ob ich ein Nazi sei. „Nein, das bin ich nicht."